Die coolen Karren unserer Väter sind Youngtimer – so ähnlich könnte man den Begriff erklären, denn das Wort Youngtimer lässt sich im englischen Sprachgebrauch nicht finden. Ein mindestens 15 Jahre altes Auto können wir dennoch so nennen, wohingegen ein Oldtimer mindestens 30 Jahre alt sein muss, wenn er diese würdige Bezeichnung tragen soll.

Um als sogenanntes Kulturgut anerkannt zu werden und ein H-Kennzeichen zu erhalten, muss das Fahrzeug nicht unbedingt tadellos sein. Der Originalzustand ist aber zwingend erforderlich, denn der Oldtimer soll den Geist seiner Zeit widerspiegeln.

Die Kfz.-Steuer für so ein historisches Automobil beträgt pauschal 191,73 € (Krafträder 46,02 €) und die Versicherungen bieten häufig günstigere Prämien an. Eine Umweltplakette braucht ein Oldtimer mit H-Kennzeichen übrigens nicht!